Schulden

Was versteht man beim Privatkonkurs unter Zwangsausgleich?

Zu Beginn des Insolvenzverfahrens wird ein außergerichtlicher Ausgleich angestrebt, um die offenen Zahlungen begleichen zu können. Ist dies nicht möglich, kann ein Zwangsausgleich erwirkt werden. Hierfür muss der Schuldner einen entsprechenden Antrag, den Konkursantrag, beim Bezirksgericht einreichen. Bei einem Zwangsausgleich muss der Schuldner garantieren, dass er innerhalb von zwei Jahren mindestens 20 Prozent oder...mehr über Was versteht man beim Privatkonkurs unter Zwangsausgleich?

Was passiert bei einem Privatkonkurs?

Bei einem Privatkonkurs wird der Versuch gestartet, eine außergerichtliche Einigung zwischen dem Schuldner und dem Gläubiger zu erzielen. Hierfür erhält man Unterstützung von der Schuldnerberatungsstelle. Bringt dieser Ausgleichsversuch keinen Erfolg, wird der Insolvenzantrag gestellt. Zugleich wird auch ein Antrag zur Eröffnung des Sanierungsplanverfahrens, des Zahlungsplans und des Abschöpfungsverfahrens gestellt. Kann kein einvernehmlicher Sanierungsplan erstellt...mehr über Was passiert bei einem Privatkonkurs?

Was macht ein Inkassobüro?

Ein Inkassobüro ist ein Unternehmen, dass sich auf die Eintreibung von Schulden spezialisiert hat. Gläubiger, die säumige Schuldner haben, können die jeweiligen Rechnungen an das Inkassobüro zur Eintreibung übergeben. Das Inkassobüro sorgt dann dafür, dass die Rechnung bezahlt wird.   Je nach Inkassobüro und Vertrag können unterschiedliche Arten der Gebühren für das Inkassobüro zustande kommen. Einige...mehr über Was macht ein Inkassobüro?

Was ist ein Septokonto?

In unterschiedlichen Situationen kann es notwendig sein, dass ein Bankkunde ein zweites Bankkonto zu seinem Hauptkonto erhält. In diesem Fall spricht man bei dem jeweiligen Unterkonto von einem Septokonto. Das jeweilige Septokonto kann meist mit derselben Kontokarte benützt werden und darüber hinaus ist es meist auch über denselben Online-Banking-Login erreichbar und einsehbar.   Ein Septokonto kann...mehr über Was ist ein Septokonto?

Was ist das Garantiekapital?

Bei Personengesellschaften wird das Risiko der Gläubiger dadurch reduziert, indem die jeweiligen Gesellschafter Einlagen in das Unternehmen leisten oder aber auch mit ihrem Privatvermögen haften. Dieses Kapital wird als Garantiekapital bezeichnet. Denn durch dieses Kapital wird garantiert, dass die Gläubiger ihr Geld auch erhalten. Das Garantiekapital ist somit das Kapital, mit dem die jeweiligen Gesellschafter...mehr über Was ist das Garantiekapital?

Was tun, bei Mahnbriefen?

Wenn man Mahnbriefe ins Haus bekommt, sollte man schnell handeln. Vor allem natürlich, wenn es sich dabei um größere Summen handelt. Denn wenn Mahnbriefe zugestellt werden, hat man üblicherweise die eine oder andere Rechnung nicht bezahlt. Ideal ist es natürlich, wenn man den noch offenen Betrag sofort bezahlen kann.   Sollte man nicht in der Lage...mehr über Was tun, bei Mahnbriefen?

Was ist der Prioritätsgrundsatz?

Der Prioritätsgrundsatz ist von Bedeutung, wenn es um Einträge im Grundbuch geht. Denn der Prioritätsgrundsatz regelt die Situation, wenn gleichartige Rechte im Grundbuch eingetragen werden sollen. So können beispielsweise unterschiedliche Gläubiger verlangen, dass eine Grundschuld auf das Grundstück ihres Schuldners eingetragen wird. Durch den Prioritätsgrundsatz wird geregelt, wie die jeweiligen Rechte eingetragen und behandelt...mehr über Was ist der Prioritätsgrundsatz?

Was ist ein Masseverwalter?

Der Masseverwalter wird im Rahmen eines Konkursverfahrens mit den Aufgaben des Gläubigerschutzes und mit den unterschiedlichen Aufgaben der Verwaltung der Konkursmasse betraut. Der Masseverwalter ist üblicherweise ein Rechtsanwalt, der vom Gericht mit diesen Aufgaben betraut wird. Er hat das Recht, den Unternehmer von den Rechten an der Konkursmasse zu entbinden und die Verwaltung an...mehr über Was ist ein Masseverwalter?

Was ist die Weltschuldenuhr?

Die Weltschuldenuhr zeigt an, wie hoch die Schulden der Staaten der Welt insgesamt ausmachen. Auch Staaten können Schulden machen. Die Höhe der jeweiligen Schulden wird mit der Weltschuldenuhr bemessen. Somit kann auch die Entwicklung des Schuldenstandes beobachtet werden. Die Weltschuldenuhr wird laufend geführt, sodass sich der Stand ständig ändert.   Ähnliche Schuldenuhren gibt es auch für...mehr über Was ist die Weltschuldenuhr?

Was ist eine offene Zession?

  Bei einer Zession wird eine Forderung von einem Gläubiger an eine Zessionsgesellschaft verkauft, die sich fortan um die Eintreibung der jeweiligen Schuld kümmert. Handelt es sich dabei um eine offene Zession, so wird der jeweilige Schuldner darüber informiert, dass die Forderung weiter gegeben wurde. Dies muss bei einer Zession nämlich nicht immer der Fall...mehr über Was ist eine offene Zession?